“Es kommt eine Guccisierung auf uns zu”

 

 

“In den letzten Jahren hatten wir eine starke Cucinellisierung in der Mode, jetzt kommt eine Guccisierung auf uns zu” – mit diesem Satz hat TW-Chefredakteur Michael Werner die Orderinfo in Düsseldorf eröffnet – und besser kann man die modische Situation nicht auf den Punkt bringen.

Es wird farbenfroher, reicher, dekorativer und damit vielseitiger. Der Spaß kommt in die Mode und wird sich zum Sommer 2017 sicher noch stärker aufbauen. Die Tendenz war schon in Berlin zu erkennen und hat sich in Düsseldorf manifestiert.

Es gibt wunderbare satte, neue Farbkombinationen, denen man auch eine Chance geben sollte – etwa Nougat, Schoko und Caramel mit Lila oder Bordeaux, aber auch die Safran- und Currytöne sollte man nicht gleich verteufeln. Wie meinte TW-Ressortleiterin Gudrun Allstädt auf der Orderinfo: “Vielen Modethemen, die früher nicht funktioniert haben, muss man heute eine Chance geben. Diese alten Muster greifen nicht mehr.”

Es gibt viele Musterkombinationen – von floral bis grafisch – auch hier kann man neue Bilder schaffen. Gerade in Verbindung mit den neuen Längen und Proportionen besteht die Möglichkeit, für unterschiedliche Zielgruppen unterschiedliche Modebilder zu schaffen und damit endlich mal auf dem modischen Einheitsbrei quer durch alle Genrestufen auszubrechen.

“Wir müssen uns alle mehr anstrengen”, so der allgemeine Tenor. Und das haben sich auch die Hersteller zu Herzen genommen. Riani etwa hat sich für mehr Frequenz am POS die Aktion “You are unique” für seine Kunden einfallen lassen. Dafür wurde exklusiv eine Strickjacke entworfen, die von der Verbraucherin individuell mit ihren Initialen oder einem Motto bestickt werden lassen kann. In den Geschäften kann sie Farben und Motive aussuchen, zwei Wochen später ihre “persönliche” Jacke dort abholen. “Unser Ziel ist es, damit Frequenz in die Geschäfte zu bringen”, erklärt Geschäftsführerin Martina Cruse das Modell. Für sofort hat Riani nochmal eine Culotte aufgelegt, die es in zwei verschiedenen Farben und Qualitäten (Baumwolle oder Leinen) für die aktuelle Saison ab Lager gibt. EK-Preis: 58 bzw. 66 Euro.

81 hours hat ein Shopmodul, eine Art Schrankwand, entwickelt. Mit der Herbst/Wintersaison können drei Basic-Strickformen in sieben Farben und verschiedene T-Shirts als Never-Out-of-Stock-System geordert werden. Dazu werden pro Saison drei Imagefilme geliefert, die auf einem Monitor abgespielt werden können. Die Nachbestellungen werden wöchentlich fakturiert.

Es bewegt sich nicht nur modisch was. Die Vielfalt ist so groß, dass es wirklich Spaß macht. Hier nochmal einige Bilder aus Düsseldorf.

 

 

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s